Gruß aus der Küche

Tauftorte mit Engeln, Rosenkranz & Psalm

Der Grübchenbär hat ein kleines Brüderchen bekommen. Letztes Wochenende war die Taufe in Pleissing mit anschließender Feier im Althof in Retz. Ein wunderschöner Tag mit lieben Freunden in herrlichem Ambiente bei traumhaftem Wetter. Herz was willst Du mehr.

Ein Törtchen durfte natürlich auch nicht fehlen und so habe ich mich letzte Woche ans Werk gemacht und geplant, modelliert, Fondant gefärbt und gebacken.

Skizze Tauftorte Mika

Inspirationen kamen wie immer von Pinterest, insbesondere von den zauberhaften Kreationen von Violeta Glace und Geraldine Gabasa Marcano. 

Prepare to be amazed: 
Violeta Glace
Geraldine Gabasa Marcano


Eine Bountytorte ist es diesmal geworden, weil sie auch wärmeren Temperaturen locker standhält und für alle geeignet ist, weil kein Alkohol und keine Füllungen mit rohem Ei enthalten sind. 


Was ihr für eine Bountytorte braucht: 
(einfache Menge für eine Tortenform oder ein Blech)

Boden:
250 g Butter
200 g Staubzucker
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
4 Eier
4 EL Milch
3 EL Kakao (ungesüßt)
Belag/Fülle:  
500 ml Milch
6 EL Grieß
200 g Butter
150 g Staubzuckerzucker
200 g Kokosraspel

Überziehen könnt ihr entweder mit Schokoglasur oder Ganache und Fondant o.ä.

Zubereitung: 

Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig herstellen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder gefettete Tortenform streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft ca. 30 Minuten (Blech) bzw. ca. 45 Minuten (Tortenform) backen (Stäbchenprobe!).

Für den Belag aus der Milch und dem Grieß einen Grießbrei kochen.

Von der Herdplatte nehmen und die Butter unterrühren, dann den Staubzucker und zuletzt die Kokosraspeln.

Die Kokosmasse auf den abgekühlten Boden streichen und fest werden lassen.

Nach Belieben mit Glasur oder Ganache und Fondant überziehen. 


Das tolle Rezept von „räubermama72“ könnt ihr auch hier finden: 
Kokos – Bountykucchen


Mein All-Time-Favorite-Rezept für die Schokoganache ist wie immer hier zu finden: 
Uschis-Vollmilch-Zartbitter-Schoko-Ganache


Ein paar Fotos vom making of hab ich natürlich wieder für euch geschossen: 


Torte fertig


Die lange Autofahrt von Wien nach Retz auf meinem Schoß hat dem Törtchen zwar einiges abverlangt, aber sie ist halbwegs heil angekommen. Nur das rechte Engelchen hat sich schlussendlich in eine sehr reuige Büßerhaltung geschmissen und ist verdächtig vornüber gekippt 😀 aber ich habe es dann letztendlich so innig betend gelassen 😉 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s