DIY

LEGO Spieltisch für kleine und große Kinder


***Dieser Beitrag enthält Provisionslinks (Affiliate Links). ***


In letzter Zeit bin ich eher weniger zum Basteln und Backen gekommen, einerseits, weil ich das  Neue Jahr mal ganz gemächlich begonnen habe, andererseits, weil mich/uns momentan wieder ein anderes Hobby in Beschlag nimmt. LEGO 🙂 

Wie immer ist ein 24-Stunden-Tag neben der Arbeit immer viel zu kurz und so sind die anderen Werkeleien kurzzeitig ein wenig in den Hintergrund getreten. 

Aber da Frau Vogo das Werkeln ja doch nicht so ganz lassen kann, gibts für die LEGO-Fans unter euch heute einen Spieltisch.

Er ist schnell aufgebaut und zusammengeklappt und die Adaptierung von einem schnöden Klapptisch zum Spieltisch geht auch ganz flugs.

Man kann entweder die Beine eingeklappt lassen und am Boden spielen, oder man klappt sie auf und hat eine schöne Bau-Höhe. 

Wenn man schon eine halbe Stadt auf dem Tisch hat und Besuch kommt und die Spielerei mal weichen muss, kann man auch einfach die Beine einklappen und den Tisch samt Bebauung einstweilen aus dem Weg räumen 😉 

Es bleibt natürlich ganz euch überlassen, für welchen Tisch und für welche Platten ihr euch entscheidet. Für die, die den Tisch 1:1 nachbauen wollen, stelle ich die Bezugslinks zur Verfügung. 


Ihr braucht: 

  • Klapptisch z.B. 
  • Bauplatten z.B. 
  • Cutter
  • Schneidematte
  • Lineal/Maßband
  • Schere
  • doppelseitiges Klebeband
  • Lego Steine zum Fixieren/Einrichten


Ich habe für den Tisch insgesamt 10 Platten verarbeitet. Verschnitt bleibt natürlich über, aber dafür fallen mir jetzt schon wieder zahlreiche Bastel- und Verwendungsmöglichkeiten ein 🙂


Anleitung:

  • Zuerst wird der Tisch aufgebaut bzw. -geklappt.
  • Damit der Tisch mit den befestigten Platten klappbar bleibt wird von der Mitte aus gearbeitet.
  • Die Platten auflegen und die zu schneidenden Platten abmessen.
  • Mit dem Cutter die Platten entsprechend zuschneiden. Ich habe die Platten ausreichend mit dem Cutter eingeritzt und dann geknickt. Wenn sich die Platten noch nicht gut knicken lassen, weiter mit dem Cutter bearbeiten. Aufpassen beim Knicken, dass die Finger nicht dazwischen sind. Ist mir natürlich nicht passiert *räusper*
  • Den Tisch mit den Platten von der Mitte aus bekleben. Damit die Studs der Platten gleichmäßig sind und die Steine auch auf den Übergängen fortlaufend gesetzt werden können, beim Einrichten der Platten zur Sicherheit einen LEGO-Stein zur Hilfe nehmen und auf die Übergänge platzieren. 

Und schon ist der Spieltisch fertig und wartet darauf mit euren kreativen Ideen belebt zu werden 🙂 


So sieht mein Werk fertig aus, die Schienen für den Zug sind schon verlegt, jetzt muss nur noch die dazugehörige Stadt gebaut werden (Die Steine auf den Bauplatten halten übrigens derart gut, dass man wie man sieht die Zugstrecke gar nicht erst mühsam abbauen muss, abgesehen von dem Schienenstück bei der Klappstelle). 

 


Ich hoffe, ihr habt jetzt auch (wieder) Lust auf LEGO bekommen und wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachwerkeln & leg godt 🙂  


LEGO® ist eine Marke der LEGO Gruppe, durch die dieser Blog weder gesponsert noch autorisiert oder unterstützt wird.  

LEGO  ist für Kinder unter drei Jahren nicht geeignet, da es Kleinteile enthält und die Gefahr des Verschluckens und somit Erstickungsgefahr besteht. 


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s